Herbstzeit – Zeit für Gummistiefel

Kinder lieben es, an der frischen Luft herumzutollen. Anders als Erwachsene achten sie dabei oftmals nicht darauf, ob das herbstliche Wetter ihrer Gesundheit gut tu. Schutz vor Nässe und Kälte sind deshalb angesagt. Regenparka und Gummistiefel gehören da unbedingt dazu.

Gummistiefel - wasserdicht und robust

Wenn die warme Jahreszeit endgültig vorbei ist, lockt der Herbst mit seinen bunten Farben zum Spiel in der freien Natur. Auch wenn Mami und Papi es nicht so gern sehen, das Toben in den Pfützen, das Matschen und im Laub wälzen macht den Kleinen besonders viel Spaß. Da braucht es besonders robuste und wasserabweisende Kleidung, damit die Kleinen unbeschwert spielen können. Für den richtige Schutz am Fuß sorgen farbenfrohe Gummistiefel. Das bunte Schuhwerk hat viele Vorteile: Es lässt sich leicht an- und ausziehen, so dass schon kleinere Kinder diese Aufgabe selbst meistern können. Werden die Gummistiefel nicht zu eng gekauft, passen auch noch ein paar dicke Socken hinein, damit auch an kalten Tagen der Fuß schön warm bleibt. Und zu guter Letzt lassen sich Gummistiefel, auch wenn sie mal richtig dreckig geworden sind, problemlos reinigen. Kein zu vernachlässigender Fakt, wenn es draußen wieder so richtig schlammig wird.

Praktisch und modisch

Nasse Füße sind ein Übel, das schnell zu Erkältungen führt. Gegenüber anderen Schuhen haben Gummistiefel den Vorteil, dass sie wasserdicht sind. So kommt es auch bei längerem Stehen im Wasser nicht dazu, dass die Feuchtigkeit über die Nähte eindringt. Früher kam noch hinzu, dass die meisten Schuhe mit Ledersohlen ausgestattet waren, die bei Regen leicht aufweichten. Heutzutage besteht dieses Problem nicht mehr, da die meisten Schuhsohlen aus Kunststoffen bestehen.
Mit dem Aufkommen von Gore-Tex und anderen synthetischen Materialien kamen Gummistiefel eine Zeitlang aus der Mode. Heute sind die robusten Treter aber wieder da und längst nicht mehr nur als einfarbige Modelle in gelb, grün oder schwarz erhältlich. Gerade für Kinder gibt es Gummistiefel in zahllosen Designvarianten, die dem Geschmack der kleinen Racker entsprechen.

Gepflegte Gummistiefel halten länger

Neben den klassischen Gummistiefeln aus Naturkautschuk werden im Handel auch Stiefel aus verschiedenen Kunststoffen wie PVC angeboten. Letztere sind aufgrund ihrer einfachen Herstellung meist preiswerter, haben aber nicht den gleichen Tragekomfort wie die Originale.
Um die Gummistiefel lange zu erhalten, empfiehlt es sich, diese mittels Einreiben mit Glycerin vor dem Verspröden zu schützen. Auch die Beigabe von Glycerin beim Abwaschen erfüllt diesen Zweck. Zusätzlich lassen sich die Gummistiefel mit Silikonöl vor der Alterung des Materials schützen. Werden die wasserfesten Schuhe nicht mehr benötigt, sollten sie an einem nicht zu warmen, dunklen und trockenen Ort gelagert werden. So bliebt der Gummistiefel noch lange Zeit funktionstüchtig und schön.